zum Inhalt

Online spielen, Meisterpunkte erhalten und den eigenen Klub fördern

Online spielen. Meisterpunkte erhalten und den eigenen Klub fördern !

Liebe Bridgespielerinnen und Bridgespieler,

Der Vorstand des ÖBV hat ein Konzept erarbeitet, das einerseits den Verbandsangehörigen die Möglichkeit gibt, online zu spielen und Meisterpunkte zu erhalten, andererseits keine Konkurrenz zu den wöchentlichen Hausturnieren darstellt. Zusätzlich soll dieses Modell eine mögliche Einnahmequelle für alle Klubs bieten.

SUNDAY NIGHT FEVER MIT MEISTERPUNKTEN

a) Der ÖBV organisiert ein wöchentliches Online-Turnier, für das er Meisterpunkte vergibt.

b) Dieses Turnier findet ab 3. Oktober jeden Sonntag um 19:00 statt.

c) Dieter Schulz wird die Turniere anlegen und die Turnierleitung übernehmen.

d) Geplant ist, zumindest für ein Jahr wöchentlich ein Paarturnier zu spielen, mit der Option, auch Teamturniere durchzuführen.

e) Das Nenngeld beträgt 5 € für Verbandsangehörige und 7 € für Gäste aus dem In- und Ausland.

f) Jeder Klub erhält pro Turnier-Teilnahme eines A-Klubmitglieds, das auch beim ÖBV gemeldet ist, 2 €.

g) Den Klubs entstehen weder Kosten noch Arbeitsaufwand, denn der ÖBV übernimmt die Ausgaben für Organisation, Turnierleitung, Ausrechnung, Meisterpunkte und Abgaben an RealBridge.

h) Es gibt kein Preisgeld, aber die Bestplatzierten in den Kategorien A, Treff, Karo und Herz sowie Personen mit den meisten Teilnahmen werden Sachpreise erhalten

i) Es wird ein Forum eingerichtet werden, in dem Einzelspielerinnen- und Spieler die Möglichkeit erhalten, eine Partnerin oder einen Partner zu finden.

ANMELDUNGEN: www.schulz-bridge.at

Der Vorstand verspricht sich von diesem Modell positive Veränderungen:

  • ALLE Klubs könnten davon profitieren und in diesen schwierigen Zeiten zusätzliche Einnahmen lukrieren.
  • Klubmitglieder unterstützen durch ihre Teilnahme an diesem Online-Bewerb ihren EIGENEN Klub.
  • Da es sich um eine österreichweite Veranstaltungsreihe handelt, erhoffen wir uns eine HÖHERE TEILNEHMERZAHL und freuen uns, wenn Spielerinnen und Spieler, die wegen der größeren Tischanzahl derzeit vermehrt an ausländischen Online-Turnieren teilnehmen, ab Oktober dieses österreichische Turnier vorziehen.

Für den ÖBV-Vorstand: Doris Fischer und Margit Schwarz