zum Inhalt

DER SRA hat beschlossen

Die Sperrstunde um 22 Uhr lt. Covid-19-Regeln kollidiert bei vielen Klubs mit der Spielzeit der Abendturniere. Der SRA hat daher beschlossen, die Mindestanzahl von 24 gespielten Boards (WKO 4.2.2a und 4.3.4a) vorübergehend abzuschwächen:

Bei Hausturnieren (Paar- und Teamturnieren) muss das Movement für jeden Spieler mindestens 24 Boards vorsehen, davon müssen zumindest 21 Boards gespielt werden. Diese Regelung gilt, solange die 22-Uhr-Sperrstunde in Kraft ist. Die Regelung gilt auch rückwirkend für alle Turniere seit 27.12.2021 (Einführung der 22-Uhr-Sperrstunde).